Ausbildung

Mit unseren Ausbildungen können Jung-Imker ein fundiertes Basiswissen und umfangreiche Praxiserfahrung aufbauen. Aber auch erfahrene Imker können durch stetige Weiterbildung profitieren und besser auf sich veränderte Situationen eingehen - was zuletzt den Bienen zugutekommt.

Bei Fragen stehen Dir unsere Kursleiter gerne zur Verfügung und freuen sich über deine Kontaktaufnahme.

 
Kurs für flexible & zukunftsorientierte Imkernde 2024

Kursleiter:
Patricia Honegger
Bruno Heggli

Telefon:
Bruno: 079 669 36 27
Patricia: 079 434 43 53

E-Mail:
bheggli@hotmail.com
hogrue@pop.agri.ch

Neu:
Bitte nehmt jedes Mal euer Handy mit, damit wir den Kurs noch aktiver gestalten können. Wir möchten, dass ihr auch die neuen digitalen Vorteile nutzen könnt.

Startzeit:
Kursabend mit Praxis: 18:30 Uhr
Kursabend nur Theorie: 19:30 Uhr

Voraussetzungen

  • Imkerliche Grundausbildung
  • Imkerliche Erfahrung

06.03.2024
18:30 Uhr

Fluglochbeobachtung (Praxis & Theorie)
Fluglochbeobachtung - das Erste, was wir tun, wenn wir zu unseren Bienen gehen. Was können wir alles am Flugloch beobachten und welche Schlüsse können wir daraus ziehen? Ist es nötig, jedes Mal jedes Volk beim Standbesuch zu öffnen oder geben uns die Fluglochbeobachtungen genug Aufschluss? Was dürfen wir beachten, wo liegen die Schwierigkeiten?

Bienenstand Romismatt in Birri / danach Lehrbienenstand Freiamt

03.04.2024
19:30 Uhr

Honig: Qualität und Verarbeitung im Fokus
Honig ist ein sehr edles Erzeugnis unserer Bienen. Jeder von uns kann schleudern und ein gutes Glas Honig produzieren. An diesem Abend möchten wir euch verschiedene zusätzliche Tipps geben, um euer Produkt noch optimieren zu können. Wir Imkernde dürfen dieses edle Produkt ernten und an unsere Freunde und Kunden verschenken oder verkaufen. Schleudern, Geschmack kontrollieren, Wassergehalt messen… Wann messen wir den Wassergehalt? Weil lange darf der Honig in der Schleuder bleiben?  Wo liegen die Schwierigkeiten und Gefahren bei der Honigverarbeitung? Wann und wie sollen wir den Honig aufrühren? Der Honig ist im Glas, aber sieht verschieden aus. An was liegt das? Vom Schleudern bis zum Abfüllen gibt es vieles, was wir zusätzlich beachten können, damit wir unseren Kunden am Schluss ein einwandfreies Produkt präsentieren können.

Lehrbienenstand Freiamt

08.05.2024
18:30 Uhr

Jungvolkbildung (Praxis)
Wir gehen zu den Völkern und machen Jungvolkbildung. Wir werden die Völker durchsehen und beurteilen, ob das Bienenvolk zur Jungvolkbildung bereit ist. Wir werden die Völker anhand der Wabenbilder beurteilen und sehen, wie oder wann ein Volk schwärmt oder schon geschwärmt ist, ohne dass wir dafür die Königinnen suchen müssen. Die Wabenbilder zeigen uns, worauf wir achten müssen. Die Völker zu beurteilen bedeutet, dass ich das Bild des Volkes richtig beurteilen kann.

Bienenstand (Ort noch offen)

10.07.2024
18:30 Uhr

Die Behandlung der Varroa 30 Grad (Praxis & Theorie)
Wir behandeln alle unsere Bienen gegen Varroa und Milben. Wir haben dabei mehr oder weniger Erfolg. Jeder möchte auf die Säuren verzichten. Jeder möchte gesunde Völker. Jeder probt und testet. Doch wir müssen alle beachten, was uns die Natur in den letzten Jahren immer mehr aufzeigt und dass auch die Behandlungen unter neuen Bedingungen stehen. Wir sind bemüht, euch unsere neuen Erfahrungen weiterzugeben. 30 Grad und mehr – wie wollen wir in Zukunft behandeln? Auf was müssen wir achten? Sind unsere Bienen und
unsere Beuten für diese Temperaturen bereit? Wir werden die Behandlungen an den Bienen-völkern vornehmen, damit wir sehen, auf was wir achten müssen und welche verschiedenen Arten von Behandlungen es gibt. Auf was sollten wir uns in Zukunft einstellen?

Bienenstand Gibelflüh 8 in Ballwil LU

09.10.2024
18:30 Uhr



Selektionieren (Praxis & Theorie)
Wir überwintern Bienenvölker. Was ist wichtiger: 10 Völker zu überwintern oder 8 gesunde Völker auszuwintern? Wo liegen die Kriterien? Nicht der Herbst allein ist entscheidend. Was sollten wir beachten?
Selektionieren: Was verstehen wir darunter? Wie gehen wir dabei vor? Wieso schwefeln wir keine Völker im Magazin ab und wieso ist das Abwischen der Völker ein «No-go». Welche Völker selektionieren wir? Wir besprechen unsere Erkennt-nisse und Erfahrungen aus dem laufenden Jahr. Was waren eure Erfahrungen? Was hat Euch erstaunt und was hat euch verwundert?

Bienenstand (Ort noch offen)


Ausbildungsorte
Der Kurs findet jeweils im Lehrbienenstand Freiamt oder auf einem externen Bienenstand eines Kursteilnehmenden statt.

Kursgebühr
100.-- Fr. (kompletter Kurs)
Versicherung ist Sache der Teilnehmer, jede Haftung wird abgelehnt.
 
Imkergrundkurse 2023/2024

Kursleiter:
Patricia Honegger
Christian Grütter
Bruno Heggli

Telefon:
Bruno: 079 669 36 27
Patricia: 079 434 43 53

E-Mail:
bheggli@hotmail.com
hogrue@pop.agri.ch

Themen und Ziele
In der sich schnell verändernden Umwelt braucht es für die artgerechte Haltung unserer Honigbienen grosses Wissen. Damit die angehenden Imker/-innen in der Schweiz einheitlich in ihr neues Hobby eingeführt werden können, hat BienenSchweiz (Imkerverband der deutschen und rätoromanischen Schweiz) im Auftrage des Bundesamtes für Landwirtschaft ein Ausbildungskonzept zur Imkerschulung erarbeitet.

Der Grundkurs für Neuimker/-innen dauert 18 Halbtage, verteilt auf zwei Jahre. Nebst praktischen Arbeiten im Bienenhaus resp. an den Magazinen wird auch das nötige theoretische Wissen vermittelt. Ziel ist es, dass die Neuimker/-innen im Laufe der beiden Ausbildungsjahre eine gute imkerliche Praxis erwerben, so dass Bienen und Imker voneinander profitieren können.

Startzeit:
jeweils 19:30 Uhr

Donnerstag

02. November 2023

Besuch bei „Richli Wachs“ in Malters, Wachskreislauf

Donnerstag

28. Dezember 2023 *
10.00 – 12.00 Uhr

Winterbehandlung & Futter aufsetzen

Freitag

19. Januar 2024

Massnahmen im Seuchenfall
Bestandeskontrolle Repetition

Freitag

16. Februar 2024

Repetition Theorie mit
Kästchen-Aufgaben (Krankheiten)

Sonntag

18. März 2023 *
9.00 – 12.00 Uhr

Auswintern & Honigraum aufsetzen

Freitag

12. April 2024

Honig, Marketing, Label &
Degustation

Freitag

03. Mai 2024 *
18. 00 Uhr

Schwarm, Schwarmvorwegnahme &
Jungvolkbildung (Stand Sulz, Christian & Patricia)

Freitag

14. Juni 2024

Repetition mit Kästchen-Aufgaben
(Volksteilung/ Meldevorschriften)

Freitag

12. Juli 2024 *
19.00 Uhr

Honigverarbeitung: Schleudern, Abfüllen, Aufwärmen
& Abfüllen (Bei Bruno)

Freitag

19. Juli 2024 *
19.00 Uhr

Auffüttern, Sommerbehandlung, Repetition (Ort noch offen)

Freitag

27. September 2024

Podiumsdiskussion: Fragen zur Bienenhaltung/Imkerei

Freitag

18. Oktober 2024

Abschlusstest Breitenhof Bellikon

Freitag

08. November 2024

Diplomübergabe & Essen

 

  • Praxislektionen von März bis August können kurzfristig wetterbedingt ändern! Info per Whats’App-Chat
  • Daten mit * markiert beinhalten voraussichtlich Praxis.


Dauer ca. 20 Kurstage à 2 Stunden
Totalkosten Fr. 950.-- pro Person inklusive Unterrichtsmaterial

Aufteilung wie folgt:
Zahlbar im ersten Jahr Fr. 500.-- / Person
Zahlbar im zweiten Jahr Fr. 450.-- / Person

Übrigens: Schnuppern beim bereits laufenden Grundkurs ist erlaubt! Bitte bei Bruno Heggli direkt melden.

BienenSchweiz stellt auf ihrer Internet-Seite auch einen Online Imker-Kurs zum unverbindlichen Lernen und Reinschnuppern zur Verfügung: Online Imkerkurse von Bienen Schweiz

 
Imkergrundkurse 2024/2025

Kursleiter:
Patricia Honegger
Christian Grütter
Bruno Heggli

Telefon:
Bruno: 079 669 36 27
Patricia: 079 434 43 53

E-Mail:
bheggli@hotmail.com
hogrue@pop.agri.ch

Themen und Ziele
In der sich schnell verändernden Umwelt braucht es für die artgerechte Haltung unserer Honigbienen grosses Wissen. Damit die angehenden Imker/-innen in der Schweiz einheitlich in ihr neues Hobby eingeführt werden können, hat BienenSchweiz (Imkerverband der deutschen und rätoromanischen Schweiz) im Auftrage des Bundesamtes für Landwirtschaft ein Ausbildungskonzept zur Imkerschulung erarbeitet.

Der Grundkurs für Neuimker/-innen dauert 18 Halbtage, verteilt auf zwei Jahre. Nebst praktischen Arbeiten im Bienenhaus resp. an den Magazinen wird auch das nötige theoretische Wissen vermittelt. Ziel ist es, dass die Neuimker/-innen im Laufe der beiden Ausbildungsjahre eine gute imkerliche Praxis erwerben, so dass Bienen und Imker voneinander profitieren können.

Startzeit:
jeweils 19:30 Uhr

Mittwoch

15. November 2023

Vorkurs Infoabend

Donnerstag

18. Januar 2024

Bienenwesen, Lebenszyklus & Behausung

Mittwoch

07. Februar 2024

Brut & Krankheiten/ „Vorbeugen statt heilen“

Donnerstag

29. Februar 2024

Imkern im Jahresablauf:
Arbeiten und Arbeitsgeräte/-material

Sonntag

24. März 2024 *
9.00 – 12. 00 Uhr

Auswintern: Brut- / Futterkontrolle

Donnerstag

11. April 2024

Gesetzgebung, Registration, Formulare
& Dokumentation

Donnerstag

02. Mai 2024 *
18.30 Uhr

Schwarm, Schwarmvorwegnahme & Jungvolkbildung

Donnerstag

13. Juni 2024 *
19.00 Uhr

Honig: Gewinnung, Verarbeitung, Lebensmittelgesetz, Dokumentation

Donnerstag

11. Juli 2024 *
19.00 Uhr

Varroamilbe, Viren & Bakterien, Behandlungen

Donnerstag

18. Juli 2024 *
19.00 Uhr

Auffüttern, 2. Sommerbehandlung, Volksbeurteilung & Selektion

Donnerstag

26. September 2024 *
18.00 Uhr

Standort, Aufbau Imkerei, Hygiene, Vergiftungen & Schutzmassnahmen
(Besichtigungen Standorte)

Donnerstag

07. November 2024
19.00 Uhr

Besuch bei „Richli Wachs“ in Malters, Wachskreislauf

Freitag

27. Dezember 2024 *
10.00 – 12.00 Uhr

Winterbehandlung & Futter aufsetzen
Schutzmassnahmen

 

  • Weitere Daten für das 2. Jahr folgen Ende 2024
  • Praxislektionen von März bis August können kurzfristig wetterbedingt ändern! Info per Whats’App-Chat
  • Daten mit * markiert beinhalten voraussichtlich Praxis.


Dauer ca. 20 Kurstage à 2 Stunden
Totalkosten Fr. 950.-- pro Person inklusive Unterrichtsmaterial

Aufteilung wie folgt:
Zahlbar im ersten Jahr Fr. 500.-- / Person
Zahlbar im zweiten Jahr Fr. 450.-- / Person

Übrigens: Schnuppern beim bereits laufenden Grundkurs ist erlaubt! Bitte bei Bruno Heggli direkt melden.

BienenSchweiz stellt auf ihrer Internet-Seite auch einen Online Imker-Kurs zum unverbindlichen Lernen und Reinschnuppern zur Verfügung: Online Imkerkurse von Bienen Schweiz

 
Königinnenzuchtkurs

Kursleiter:
Markus Müller
079 419 53 29
hufspick@bluewin.ch

Themen und Ziele
Der Königinnenzuchtkurs beinhaltet einen Theorieblock und fünf Praxisteile von unterschiedlicher Länge und mit Theorieteil.

Durchführung: Jeweils im Mai

Kosten:
Fr. 200.-- inkl. Kursordner
Fr. 300.-- inkl. Kursordner und Schweizerisches Bienenbuch

Freitag

26. April 2024
19:00 Uhr

Theorie

Samstag

11. Mai 2024
09:00 Uhr

Anbrüter, Umlarven

Sonntag

12. Mai 2024
10:00 Uhr

Nachlarven, Verschulen

Donnerstag

16. Mai 2024
19:00 Uhr

Zellen schützen und ins Pflegevolk/Brutkasten,
Vorbereiten Apideas (Theorie)

Mittwoch

22. Mai 2024
18:00 Uhr

Schlupfreife Zellen in Apideas

Mittwoch

24. Mai 2024
18:00 Uhr

Geschlüpfte Königinnen in Apideas

Ich möchte den Bienen helfen
Mit Ihrer Spende helfen Sie die Lebensgrundlage der Bienen zu sichern!
Jetzt spenden
Spenden mit Twint
Bienenschwarm melden
Bienenschwarm melden
Unsere Imker:innen fangen den Schwarm ein.